Bildhauer auf Kreta

Paleochora Art Week 2015

Am 5. September öffnete die größte Galerie Kretas zum dritten Mal ihre Türen mit einer Party in der 2015 Logo Art Week- smallPaleochora Stadthalle. 40 Künstlerinnen und Künstler aus unterschiedlichen Kunstrichtungen präsentierten ihre Werke. So waren Werke aus der Malerei, Fotografie und Bildhauerei zu sehen. Gerhard Stelzhammer war auch wieder mit seinen Stein- und Holzskulpturen dabei.

„Wir möchten die Kunst zu den Leuten bringen und daher präsentieren wir Kunst in 20 Art Points in Paleochora. Die Besucherinnen und Besucher können so in ganz Paleochora zu den Art Points gehen, in denen sie täglich sind. Dies sind Tavernen, Bars, Hotels oder die wunderschönen Strände von Paleochora“, so beschreibt Efi Fiotaki, Malerin und eine der Organisatorin das Konzept der Art Week. „Es ist wie eine Schnitzeljagd für Kunst und so können unterschiedliche Orte und Künstler aus zehn verschiedenen Ländern entdeckt werden“ erklärt Gail Wareham, Malerin und Organisatorin.

artists groupIn der Stadthalle gab es eine Übersichtsausstellung, in der alle Künstler bis zu fünf Kunstwerke ausstellen konnten. Die Stadthalle war täglich abends und am Sonntag Morgen geöffnet.

 Ganz neu in diesem Jahr war die Unterwasser Ausstellung am Methexis Strand. „Mit Maske und Schnorchel konnten Interessierte Skulpturen, Bilder und Dinge finden, die normalerweise dort nicht vermutet werden“, verrät der Bildhauer und Organisator Gerhard Stelzhammer. „Zum Beispiel gab es ein großes Mandala, Unterwassermusik und ein Unterwasser-Kafenion.“  Und für Leute, die nicht schnorcheln mochten, gab es ein Unterwasserfilm  in der Stadthalle zu sehen.

 

 

IMG_5709Das Programm in diesem Jahr bot viele weitere interessante Angebote: die Astrini Nacht, Artist at Work, Kunst für Kinder, geführte Kunstwanderungen und Workshops in Malerei und Fotografie. Es gab eine Tombola, bei der Kunstwerke der mitmachenden Künstlerinnen und Künstler verlost wurden. Die Astrini Night ist immer wieder ein Höhepunkt der Art Week, in der kretische Musik zu hören und kretischen Tanz zum anschauen und mitmachen geboten wird.

‘Artists at Work’ meint, dass den Künstlerinnen und Künstlern bei ihrer Arbeit über die Schultern geschaut werden kann. „So können Interessierte sehen, wie die Künstler arbeiten und können mit ihnen in direkten Kontakt treten um zu erfragen, was immer sie wissen wollen“, beschreibt Gail Wareham das Format. Einer der Künstler ist Zoran Kocev und er hat mit weiteren Malern den Boulevard am Steinstrand bemalt. So wurde aus dem graue Bürgersteig eine kleine Gemäldegalerie.

Die Paleochora Art Week ist eine gemeinnützige Organisation und wird von einigen Künstlern organisiert. Finanziert wird sie von den Künstlern sowie von lokalen Sponsoren.

Mehr Information finden Sie auf der neuen, nun zweisprachigen Website www.paleochora-art-week.com und auf Facebook.